Konzeption der Kinderkrippe im Kinderhaus Ellingen

5. Tagesstruktur

Um 7:00 können die Kinder in die Krippe gebracht werden. Unsere „Frühgruppe“ befindet sich im Gruppenraum der Wichtelstube, d.h. auch die Zwergenkinder, die zwischen 7.00 und 8.00 Uhr zu uns kommen werden in der Wichtelstube in Empfang genommen. Jeweils eine Bezugsperson aus jeder Gruppe begrüßt die Kinder und kann wichtige Informationen, z. B. wie hat das Kind geschlafen, wer holt das Kind ab, mit den Eltern austauschen.

Um 8.00 Uhr gehen die Zwergenkinder mit ihrer Bezugsperson in ihren eigenen Gruppenraum, oder werden von der Erzieherin des Zwergennestes abgeholt. Bis 9.00 Uhr sollten die Kinder in unsere Einrichtung gebracht werden.

Bis ca. 9:15 Uhr ist Zeit zum freien Spiel in der Gruppe, d.h. die Kinder spielen, bedienen sich am angebotenen Spielmaterial, es ist Zeit um noch zu kuscheln, Bücher anzuschauen, zu bauen, zu malen….

Während dieser Zeit ist das Personal Spiel- und Ansprechpartner für die Kinder.

Um 9:15 Uhr beginnen wir den Tag gemeinsam mit unserem Morgenkreis-Ritual, einem Begrüßungslied, mit Fingerspielen und Liedern.

Anschließend gehen wir in den danebenliegenden Waschraum zum Händewaschen und kommen wieder zurück in die Gruppe um nun gemeinsam zu beten und Brotzeit zu machen.

Bei der Brotzeit essen die Kinder selbstständig oder werden, wenn nötig, von uns unterstützt.

Nach der gemeinsamen Brotzeit werden den Kindern mit Feuchttüchern die Hände und der Mund gereinigt und wir widmen uns wieder dem Spiel.

Während dieser Spielzeit werden die Kinder von einer Betreuungsperson gewickelt. Natürlich wird bei Bedarf auch zwischendurch gewickelt.

Kleinere Kinder, die nach dem Freispiel und der Brotzeit müde sind, haben die Möglichkeit sich im Nebenraum auszuruhen.

Anschließend ist Zeit um bei gutem Wetter im Garten zu spielen, um spazieren zu gehen, zu turnen oder ein gezieltes Angebot durchzuführen, wie z.B. basteln, malen, singen, tanzen, ein Fingerspiel machen o.ä.

Um ca. 11:30 Uhr essen wir gemeinsam zu Mittag. Kinder die nicht bei uns essen, sollten nach Möglichkeit vor 11.30 Uhr abgeholt werden, oder evtl. eine kleine zweite Brotzeit mitbringen, um am gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen.

Danach werden die Kinder, die nach dem Mittagessen abgeholt werden nochmals nach Bedarf gewickelt.

Die Mittagskinder werden nach dem Essen “bettfertig” gemacht, d.h. frisch gewickelt und zum Schlafen umgezogen.

Die Kinder halten nun im Nebenraum ihren Mittagsschlaf, bzw. sollen in leiser Atmosphäre etwas zu Ruhe finden. Eine Erzieherin bzw. Kinderpflegerin ist mit im Raum anwesend bis alle Kinder schlafen, anschließend wird der Schlafraum mit dem Baby-Phon überwacht.

Wenn die Kinder ausgeschlafen haben bzw. geweckt wurden bekommen sie nach Bedarf nochmals eine frische Windel und werden umgezogen. Den restlichen Nachmittag verbringen wir im Gruppenraum oder wetterabhängig im Garten. Je nach Anzahl der Kinder gehen beide Gruppen zusammen.

Kinder, die nach 15.00 Uhr abgeholt werden benötigen nochmals eine kleine Brotzeit, die in der Wichtelstube eingenommen wird.

Ältere Kinder, die bald in den Kindergarten wechseln, haben am Nachmittag die Möglichkeit am Kindergartengeschehen teilzunehmen.